Modellbauclub Hoyerswerda e.V.

Modellbau aus Ostsachsen


4. Modellbauausstellung in Hoyerswerda vom 9. bis 10. Februar 2002

 

Die 4. Modellbauausstellung in Hoyerswerda ist zu Ende. Hinter den Mitgliedern des Modellbauclubs Hoyerswerda e.V. liegt eine Woche voll Stress und die Sorge das auch alles Klappt.  Dieses Jahr war die Ausstellung auf zwei Tage verteilt und so  fanden wieder ca. 100 Aussteller den Weg nach Hoyerswerda. Enttäuscht waren wir nur über Modellvereine aus den alten Bundesländern, die kommen wollten wenn die Ausstellung über zwei Tage geht. Gezeigt wurde alles was das Modellbauherz begehrt, von Papiermodellen über Plastmodelle bis hin zu Funktionsmodellen. Sogar große Holzschiffe und Flugzeuge waren diesmal vertreten. Der Raketenstart fiel leider wegen zu starker Winde aus. Trotzdem boten die ferngesteuerten Panzer genug "Action", was eine Zeitung als "Panzerschlacht im WK IV" betitelte.

Bedanken wollen wir uns wieder beim NATZ, namentlich bei Herrn Hildebrandt und seinen Mitarbeitern, für die gute Unterstützung und Versorgung. Auch möchten wir unsere Sponsoren nicht vergessen, die da waren REVELL, TAMIYA, Spielpunkt Hoyerswerda, AUHAGEN, PREISER, FALLER, WIMA. Die Kinder und Jugendlichen haben dadurch die Chance einen hochwertigen Bausatz zu bauen. Wir hoffen durch den DPMV das die Unterstützung, weiterhin so bestehen bleibt.

Die Zuschauerresonanz war vorallem am Samstag hervorragend, so konnten an beiden Tagen ca. 700 Besucher gezählt werden. Auch wurden den Ausstellern wahre Löcher in den Bauch gefragt. Das Publikum war sehr interessiert. Auch gab es genug Frage bezüglich der Mitgliedschaft in Modellbauvereinen.

Um diese 15 Pokale ging es im Wettbewerb, von den dann nur 14 vergeben wurden. Die Kategorie Science Fiction wurde mangels Masse und Qualität nicht vergeben.

Der gemütliche Abend fand im Alleen - Restaurant in Hoyerswerda statt. Für den Abend wurde extra die Speisekarte geändert. Erst standen die Tische noch ein wenig auseinander, aber dann wurden die Tische zusammengerückt und es kam zu schöne Gespräche. Und der Getränkeumsatz war auch nicht ohne. Die Restaurant - Chefin war zufrieden.

So nun zu den Bildern, damit man einen Eindruck von der Ausstellung bekommt.

Das erste Mal dabei waren diese riesigen Modellbauflugzeuge die auch fliegen können. Die Flugzeuge kommen von der Modellbau-Oase Heller.

 

 

 

Das sind die Modelle von Bernhard Pethe vom PMC Thüringen. Mit der AN-74 gewann er den Wettbewerb in der Kategorie Diorama mit Flugzeugen.

Die tschechischen Modellbaufreunde aus Decin waren auch wieder dabei und auch erfolgreich, so gewann Milan Krnac den 2. Platz in der Kategorie Diorama mit Fahrzeug mit diesem Diorama "Steinbruch".

Jörg Schlegel vom PMC Thüringen gewann einen zweiten Platz mit dieser Hawker Typhoon in der Kategorie Miltärflugzeuge.

Die Wright Flyer von Rudolf Ramm aus Neustadt/Sachsen.

Er gewann in der Kategorie Zivilflugzeuge den 3. Platz.

Auch ein sehr schönes Modell im Maßstab 1:72 von Udo Bauer aus Löbau, es handelt sich um einen MT-LB als Bergefahrzeug.

Das Diorama heißt "Gulaschkanonenfutter" und gewann den 1. Platz in der Kategorie Diorama mit Fahrzeug.

Der Erbauer Rene Frenzel aus Cottbus hat auch eine eigene Homepage www.gullivers-welt.de

 

Der KraZ Löffelbagger im Maßstab 1:87 baute Sylvio Jähne aus Leipzig.

Dieses Diorama von Matthias Hellwig aus Cottbus trägt den Titel " Winterschlacht 1944".

 

 

Hier sehen wir den frischgebackenden Sächsischen Plastmodellbaumweister des Jahres 2002. Es ist Alfons Neudel aus Aue. Hier hat er uns zugeprostet, da wußte er noch nicht das er es wird. Das Modell ist ein KraZ-255B mit URAL-Schneefräse auf Tieflader im Maßstab 1:87.

Hiermal etwas ganz anderes, nämlich Papiermodelle in 1:87 vom Modellfreund Ursin aus Sachsen-Anhalt.

Das Modell der He 111 H 2 - V 1 gewann den Wettbewerb bei den Miltärflugzeugen.

Der Erbauer ist der Frank Wendorf aus Cottbus.

Die Rüdersdorfer Modellbauer waren mit ihrer Feuerwehrparade vertreten und wer nicht aufpasste wurde bespritzt. Die W 50 Feuerwehr "schoss" scharf.

Dieses wunderschöne Diorama einer Sanitätsdienststelle im Maßstab 1:72 erbaute Roland Kirchner aus Spremberg.

Er belegte damit den 3. Platz bei den Dioramen mit Fahrzeugen.

Eine Mig 29 von Uwe Kleebusch aus Dessau im Maßstab 1:32.

Der Stand des Mitteldeutschen Kartonmodellverlag aus Henningsdorf wird von Jahr zu Jahr immer reichhaltiger. Jedes Jahr kommen neue Modelle hinzu.

Der Gewinner in der Kategorie Militärfahrzeuge hieß Sylvio Jähne aus Leipzig.

Er gewann mit einer RSD-10/SS-20 Startfahrzeug in 1:87.

Auch die Kinder wurden nicht vergessen, in der Kategorie Junioren von 6 bis 12 Jahre gewann einen 2. Platz der Jan Alexiewicz mit einem Modell einer Cobra.

Thomas Balzer vom EPMC Dresden hat hier die alten "Trassezeiten" wieder aufleben lassen. Das Diorama nennt sich "Brücke kaputt" und derjenige der mit diesem Fahrzeug über diese Brücke fahren will, ist es auch.

Ein sehr gut arrangiertes Diorama mit den Titel "Russland".

Der Erbauer Enrico Stannek vom MSC Hans Grade Berlin gewann damit im Zuschauerwettbewerb den 2. Platz.

Diese Do 217 baute Detlef Hoffmann vom MSC Hans Grade Berlin. Zu beachten sind die feinen Ätzteile und die Antennen.

Jetzt kommen wir zu den Figurenbauer. Hier ein schön gestalteter Stand, der auch die geschichtlichen Hintergründe darstellt.

Thomas Pockrandt aus Berlin errang mit seinem Tambour Major den 3. Platz in der Kategorie Figuren.

Auch die Freunde von Reji Modell aus Tschechien waren mit von der Partie, sie stellten ihre Ralley- und Rennautos aus.

 

Mit seinen super Samurei Figuren begeisterte Michael Kalk viele Besucher. Die Figuren zeigen ein hohes handwerkliches Niveau.

Nicht zu Unrecht erhielt er den 1. Preis bei den Figuren.

 

So jetzt genug Fotos, jetzt kommen wir zu den Preisträgern!

Kategorie Zivilflugzeuge:

  1. Stephan Ortmann "A340" Spremberg
  2. Klaus-Dieter Angermann "A321" Hoyerswerda
  3. Rudolf Ramm "Wright Flyer" Neustadt/Sachsen

Kategorie Miltärflugzeuge:

  1. Frank Wendorf "He 111 H2 - V1" Cottbus
  2. Gerald Werner "F-4" Spremberg
  3. Jörg Schlegel "Hawker Typhoon" PMC Thüringen

Kategorie Diorama mit Flugzeug:

  1. Bernhard Pethe "AN 74" PMC Thüringen
  2. Jörg Schlegel "IL-10" PMC Thüringen
  3. Udo Kowitzke " B 58 Wartung" Großräschen

Kategorie Zivilfahrzeug:

  1. Randy Saewe "Schwertransport Truck" MSC Hans Grade Berlin
  2. Erhard Müller "Feuerwehr Delehage" Hoyerswerda
  3. Andre Alexiewicz "Tatra 141" Hoyerswerda

Kategorie Miltärfahrzeuge:

  1. Sylvio Jähne "RSD-10/SS 20" Leipzig
  2. Thomas Hocke "KraZ Löffelbagger" EPMC Dresden
  3. Enrico Stannek "Mörserzugmittel 35 t" MSC Hans Grade Berlin

Kategorie Diorama mit Fahrzeug:

  1. Rene Frenzel "Gulaschkanonenfutter" Cottbus
  2. Milan Krnac "Steinbruch" Decin
  3. Roland Kirchner "Sanitätsdienststelle" Spremberg

Kategorie Schiffe:

  1. Thomas Schäffter "Schnellboot S-100" Hoyerswerda
  2. Henry Kiske "C.S.S. Hunley" Hoyerswerda
  3. Oliver Liebscher "Jolly Motors" Radebeul

Kategorie Raumfahrt:

  1. Klaus-Dieter Angermann "Space Shuttle" Hoyerswerda
  2. Martin Mehler "Ariane 5" Rothenburg
  3. Henry Kiske "CZI 2 F" Hoyerswerda

Kategorie Science Fiction: Nicht vergeben!

Kategorie Figuren:

  1. Michael Kalk "Samurei Henan" Torgau
  2. Istvan Zsakovics "Was guckst Du!?" Knappenrode
  3. Thomas Pockrandt "Tambour Major" Berlin

Kategorie Kuriose Kuriositäten:

  1. Henry Kiske "Kraftei" Hoyerswerda
  2. Harry Schlief "Werner Beinhart" Cottbus
  3. Michael Riecke "Sächsische Schweiz" Bautzen

Kategorie Junioren 6-12 Jahre:

  1. Pit Poldrack "Ostfront 1942" Hoyerswerda
  2. Jan Alexiewicz "Cobra" Hoyerswerda
  3. Sebastian Liebscher "Rennboot Bingo" Radebeul

Kategorie Junioren 13-18 Jahre:

  1. Jan Poldrack "Afrikadiorama" Hoyerswerda
  2. Jan Lukoschus "Jagdpanther" Rennerod
  3. Robert Stephan "MK 41" EPMC Dresden

Kategorie Zuschauerwertung:

  1. Martin Mehler "Royal Sovereign" Rothenburg
  2. Enrico Stannek "Russland" MSC Hans Grade Berlin
  3. Oliver Liebscher "Seabold" Radebeul

Kategorie Sächsischer Plastmodellbaumeister 2002:

Alfons Neudel "KraZ Tieflader mit URAL Schneefräse" Aue

 

Text und Fotos: Thomas Schäffter

Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!