Modellbauclub Hoyerswerda e.V.

Modellbau aus Ostsachsen


Modell - Fan - Treff 2002 in Bremen

Jubiläumsausstellung des Bremer Modellbau Club anlässlich ihres 25 jährigen Bestehens am 26./27. Oktober 2002

Als die Einladung kam, wußte bei uns im Club keiner so recht, warum man nach Bremen fahren sollte. Und so war ich der Einzige der einen Grund hatte, nämlich mal einen anderen Club und Leute kennenlernen und außerdem die Stadt besuchen, wo ich vor 12 Jahren mal gelebt und gearbeitet hatte. Und so fuhren ich und meine Frau an einen stürmischen Samstagmorgen 520 km nach Bremen.

In Bremen empfing uns die Stadt mit einem "Sauwetter", es regnet in Strömen. Aber wir fanden schnell den Ausstellungsort und begannen mit dem Aufbau. Als Ausstellungshalle war ein riesiges Autohaus gemietet worden. So konnten bei manchen Modellen gleich die Originale mit begutachtet werden.

Am Samstag kamen etwas weniger Zuschauer, daß lag wahrscheinlich daran, das der Freimarkt - Umzug gerade stattfand und das Werder Bremen gegen Dortmund spielte. Aber am Sonntag strömten die Zuschauer zur Ausstellung, und die Gratis Tombola war dicht umlagert.

Viele Gespräche wurden geführt, neue Kontakte geknüpft und neue Ideen konnten geschöpft werden. Für mich ein gelungendes Wochenende und ich hoffe auch für die Bremer.

Fazit: Ich komme gern wieder, hoffentlich nicht erst zum 50 jährigen Jubiläum.

Der Ausstellungsort das Autohaus Schmidt und Koch.

Die Ausstellung war in zwei Showräumen des Autohauses untergebracht.

Das Plakat kündigt die Ausstellung an, obwohl die Medien nicht davon groß Notiz nahmen.

Mathias Muth mit seinem Skelett und seinen Puzzlearbeiten.

Beeindruckend war das Modell eines Flugzeugträgerdecks im Maßstab 1:48.

Auch die Flugfeldbefeuerung war vorhanden.

Der Stand vom Modellbauclub Hoyerswerda e.V.

Es fanden sich auch ein paar Landsleute ein, die mal wieder mit einen "Sachsen" sprechen wollten.

Diese Indianerfiguren entwirft ein Modellfreund von den Bremer Modellbau Club selbst.

Auch dieses Flugzuegdiorama stammt von einem Bremer Modellbauer.

Beeindruckend waren auch die Arbeiten von Rüdiger Hain aus Fulda. Er baute Verkehrsflugzeuge in wunderschöne Dioramen ein.

Großen Platz beanspruchte auch dieses Kirmesdiorama von den Modellbauverein Modellbau Freunde Lohne. Beachtlich hierbei die Anzahl von über 2000 Figuren, die verbaut wurden. Da muß man gute Beziehungen zur Fa. Preiser haben.

Die Modellbauer vom PMC Lübeck hatte kleine Dioramen im Maßstab 1:72 im Gepäck.

Und auch große Schiffe, wie die Marktgraf.

Die "Natter" auf einem Diorama von einem Bremer Modellbauer.

Kunstvolle Bemalungen im Maßstab von 1:72 zeigte Kai Fuhrmann aus Wilhelmshaven.

Hier kann man sehen, was man aus dem Easy Kit Bausatz New Bettle alles machen kann. Der Erbauer ist der Franz Josef Heckmann von den Plastik Modellbau Freunden Lohne.

Diese Hercules stammt auch von einem Bremer Modellbauer.

Die Tombola war gut gefüllt. Jeder Besucher erhielt ein Los beim betreten der Ausstellung und das noch gratis.

Deswegen war zu den Verlosungen immer ein großer Andrang am Tombolatisch. Jeden Tag waren 4 Verlosungen.

Bericht und Fotos: Thomas Schäffter

Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!